Deine Ausbildung an der DMA – Deine Zukunft in den Medien2020-03-24T11:43:51+01:00

Deine Zukunft in den Medien – Deine Ausbildung an der DMA

Du träumst vom Job in den Medien? Dann bist du hier richtig! Die DMA-medienakademie ist dein Sprungbrett in den türkisfarbenen Pool der Medienwelt. Für alle, die Videos gerne gucken, aber sie viel lieber selber gestalten wollen. Deine Ausbildung an der DMA!

Medien lernt man an der DMA – Ausbildung zum Medienproducer

Auf einen Blick

Ausbildung Medienproducer
Dauer: 2 Jahre
Start: 01.10. und 01.04.

Berufsorientierung Medien

Dauer: 1 Jahr
Start: jederzeit

Trainee-Programm Medienproducer
Dauer: 1 Jahr
Start: 01.10. und 01.04.

Infotermine

Derzeit sind wegen der Corona Epidemie keine Inhouse Termine geplant. Wir beraten  aktuell über Skype.

Jetzt Bewerben

Bewirb dich jetzt für deine private Ausbildung an der DMA!

jetzt bewerben

Ausbildung mit 3 Säulen

Die DMA baut bei Ihren Ausbildungen auf drei Angebote mit unterschiedlichen Zielen:

Alle drei Bildungsgänge qualifizieren – in unterschiedlicher Intensität – für die Arbeit in den Medien, speziell für alles rund um die Produktion von Videos und bewegten Bildern.

In die Medienwelt eintauchen ist leicht. Die Kunst ist es, nicht unterzugehen. Und den Freischwimmer macht man an der DMA!

Berufsorientierung

Die Alternative zu FSJ oder Work & Travel: Sammle Erfahrungen und Arbeitsproben – und entdecke ob deine Zukunft in der Medienwelt liegt.

mehr
Ausbildung an der DMA medienakademie

Die perfekte Vorbereitung auf deine berufliche Karriere in der Medienbranche. In nur zwei Jahren zum Abschluss als Medienproducer.

mehr
Trainee-Programm an der DMA medienakademie

Die Brücke vom Studium in den Beruf: Nach der Uni Praxiserfahrung in der Arbeitswelt sammeln und dann in der Medienbranche durchstarten.

mehr

Ausbildung mit hohem Praxisbezug

Die DMA bietet in allen Bereichen eine praxisnahe Ausbildung. Alle Theorie-Einheiten werden mit praktischen Übungen unterfüttert. Dazu kommen Praxisphasen in denen du Realprojekte für Partnern aus der Wirtschaft und Medienbranche umsetzt. Graue Theorie gibt es woanders. An der DMA lernst du am lebenden Objekt.

Echte Profis kennenlernen und spannende Einblicke gewinnen bei Talking Media
mehr
An der DMA medienakademie finden regelmäßig praktische Trainings statt
mehr
Erfolgreicher Berufseinstieg mithilfe des Netzwerks der DMA medienakademie
mehr
Renommierte Dozenten aus der Praxis
mehr
Reale Medienprojekte mit realen Partnern während der Praxisphasen
mehr
Ausbildungsbegleitende Realprojekte im DMA Workspace
mehr

Medienproducer – der bessere Mediengestalter

Als Medienproducer lernst du alle Inhalte einer Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton: Mit der Kamera drehen, Ton auspegeln, Schneiden und Effekte setzen.

Die Ausbildung zum Medienproducer kann aber mehr! Du lernst Storytelling, journalistische Grundlagen, Marketing und alles, was dich auf deinen direkten Berufseinstieg vorbereitet.

Der Lehrplan für die Ausbildung zum klassischen Mediengestalter stammt aus den 90ern – aus der Zeit ohne Internet, Smartphones und 4K. Die DMA hebt mit dem Medienproducer diese Medienausbildung in das Heute und Morgen.

Freie Wahl

Die Ausbildung an der DMA ist privat und überbetrieblich. Das bedeutet, dass Du Dich nicht auf einen Ausbildungsbetrieb festlegen musst. Durch reale Praxis-Projekte und Kooperationspartner wirst Du aber trotzdem in der Arbeitswelt aktiv – und kannst bei mehreren potentiellen Arbeitgebern Arbeitsproben sammeln und Deine Visitenkarte hinterlassen.

Ausbildung auf Uni-Niveau

Die DMA bietet eine Medienausbildung mit Hochschulstandards: Über 16 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Bachelor-Studierenden, dieses DMA-Knowhow ist in die Entwicklung des Medienproducer-Curriculums eingeflossen. Der Unterricht ist modular. Die einzelnen Wochen-Einheiten bündeln sich zu übergeordneten Themenblöcken und diese sind zu Clustern verwoben. Ein ganzheitliches Lernkonzept – wie an einer Uni, nur mit mehr Praxis. Einzelne Module sind mit ECTS-Credits offiziell zertifiziert und können für ein späteres Studium angerechnet werden.

Dein Weg zur DMA – persönlich und individuell!

Du möchtest dich über das Bildungsangebot an der DMA informieren? Dann wähle aus und nimm direkt Kontakt zu unseren Bildungsberatern auf.

Wir nehmen uns Zeit für dich!

Rückrufwunsch: Einfach Wunschtermin angeben, wir rufen zurück

Wir rufen  Dich zu Deiner Wunschzeit zurück!

Anmelden
persönliche Info mit Skype

… über Skype, Google Hangout oder Telefon

Anmelden
Virtueller Infotermin

… über Google Hangout. Für diese Chat-Plattform ist keine Installation nötig, Du brauchst lediglich eine E-Mail-Adresse.

Anmelden

Das sagen unsere Absolventen

Den richtigen Einstieg in der Filmlandschaft zu finden, ohne Vorkenntnisse, erwies sich für mich als äußerst schwierig. Daher stoß ich vor rund vier Jahren auf die DMA, die mir den Einstieg in die Filmbranche ermöglichte. Im Studium lernte ich jedoch schnell, dass man ohne Ehrgeiz und Eigeninitiative in der Filmwelt nur schwer bestehen kann.

Mein Traum war es schon immer beim Film mitzuwirken, in welcher Position auch immer. Du fängst klein an und arbeitest dich hoch, so sagen es viele und tatsächlich stimmt es irgendwo auch. Du bist für deinen Werdegang selbst verantwortlich und solange du an dich und deine Fähigkeiten glaubst, schaffst du es auch!

So habe ich mich kurz nach Beendigung meines Studiums 2018 an der DMA in die freiberufliche Selbständigkeit gewagt und seither viele Projekte mit Kim Frank realisiert. Zum einen war ich als 2. Regieassistenz bei seinem Debütfilm WACH dabei, der vorkurzem für den Grimme-Preis nominiert wurde, und zum anderen bei diversen Musikvideos u.a. für Mark Forster und Revolverheld in verschiedenen Positionen beteiligt. Zu Beginn noch als Assistenz, inzwischen jedoch als Produktionsleitung tätig. Mittlerweile stehen mehr als sechs Musikvideos, eine Konzertaufzeichnung und ein Spielfilm zu Buche. Nebenher realisiere ich noch eigene Projekte für Unternehmen, wie z.B. Beiersdorf und diverse Künstler.

Leif Reimer wagte sich in die freiberufliche Selbständigkeit und hat bereits viele Projekte mit Kim Frank realisiertLeif Reimer, stay focused and don’t be afraid to fall.

„Die DMA-medienakademie in Hamburg hat mir vor allem gezeigt, dass man immer dran bleiben muss, um in der Medienwelt da draußen zu überleben. Egal ob inhaltliche Umsetzungstipps, Personalunterstützung oder technischen Rat, ich wurde nie allein gelassen. Nachdem ich mein Regie-Studium an der DMA in Hamburg beendet hatte, führte mich mein Weg vom Praktikanten, Produktions-Assistenten und Post Produktions-Supervisor bei Studio Hamburg DocLights zur Werbung. Dort begann ich meine Karriere zunächst als Junior Post Producer bei nhb, Deutschlands größter Postproduktion für Werbung. Nach nur knapp zwei Jahren strich ich das Wort „Junior“ vom Post Producer und betreute immer öfter 2D und 3D Animationsprojekte kreativ. National wie international.

Mein Ziel wurde immer klarer: Ich wollte bis ich 30 bin, Regie bei einem Animations-TV-Spot führen. Dies habe ich geschafft und sogar in der Königsdisziplin Cel-Animation (Zeichentrick). Ich habe also meinen Traum verwirklicht.

Mittlerweile bin ich Animations-Regisseur und Teilhaber von brickbeach und leite die Kreativ-Unit im Bereich Animation. Dort entwickle ich visuelle Konzepte für Mobile-Game-Trailer, erstelle Character Designs, begleite aufwendige CGI-Projekte und berate klassische Werbeagenturen, inhaltlich wie visuell, bei Animations-TV-Spots. Zusätzlich führe ich bei all meinen Projekten Regie.“

Max Leist ist Animations-Regisseur und Teilhaber von brickbeach und leitet die Kreativ-Unit im Bereich AnimationMax Leist, Ich habe meinen Traum verwirklicht!

Sie hat mir geholfen meinen Traum als Schauspieler zu verwirklichen. Vor dem Studium habe ich schon eine Schauspielausbildung absolviert. Aber um sich in dieser harten Branche durchzusetzen und nicht nur einer von vielen Schauspielern wie „Sand am Meer“ zu sein, bedarf es mehr als nur Talent.

Durch das Studium, die professionellen Dozenten, die alle in der Branche arbeiten, durch die vielen Kontakte und den guten Ruf der DMA war es mir möglich, auf mich aufmerksam zu machen und als Schauspieler Fuß zu fassen. Heute verdiene ich als Synchronsprecher und Schauspieler mein Geld. Ich darf Spielfilme drehen und auf verschiedensten Bühnen stehen. Zudem hat mich das Studium auch außerhalb der Schauspielerei ausgebildet und mir einen Blick „hinter die Bühne“ ermöglicht, sodass ich nicht nur auf die Arbeit als Schauspieler angewiesen bin.

Ich bin bis heute sehr glücklich mit der Entscheidung des Studiums. Die perfekte Mischung aus Praxis und Theorie – und Spaß macht es nebenbei auch!“ Claudiu Mark Draghici hat an der DMA in Hamburg Media Acting und Moderation studiert. Er arbeitet als Schauspieler, Sprecher für Film, TV und Werbung, Comedian und Improvisationskünstler. Er ist regelmäßig auf großen Bühnen zu sehen, wie beispielsweise dem Prinzregententheater München oder dem Ernst Deutsch Theater Hamburg. Auch gehört Claudiu zum Ensemble des Hamburger Theaterschiffs, das in Sachen Kabarett in Hamburg sehr große Erfolge feiert. Seine große Leidenschaft ist das Improvisationstheater, welches er seit seiner Schulzeit betreibt. In Hamburg gründete er 2014 die erfolgreiche Impro-Gruppe „Das Elbe vom Ei„, die heute regelmäßig im Hamburger Raum für ausverkaufte Shows sorgt. Mit der DMA-medienakademie in Hamburg ist er bis heute sehr verbunden. Studenten und Interessierte können dort an seinem selbst entwickelten Improvisations-Workshop „spiel mit mir“ teilnehmen.

Claudiu Mark Draghici arbeitet als Schauspieler, Sprecher für Film, TV und Werbung, Comedian und ImprovisationskünstlerClaudiu Mark Draghici, Die DMA Hamburg hat meine Talente entdeckt, gefördert und verstärkt.

Ich habe von 2009 bis 2011 an der DMA-medienakademie in Hamburg Sportjournalismus und Sportmanagement studiert und speziell in den Projekt-Modulen viele Skills erlernen können, die mich noch heute im Job begleiten. Nach meinem Bachelor-Abschluss habe ich den Weg in die Automobilindustrie gewählt und gemeinsam mit meinem Team im Volkswagen Konzern in Wolfsburg über vier Jahre Fahrzeug-Events (…unter anderem die Weltpremieren des up!, Golf VII & Beatle) auf der ganzen Welt organisiert und verschiedene Lifestyle-Kampagnen geleitet.

2015 bin ich schließlich ich in meine Wahlheimat Berlin gezogen und habe mich im Sodexo Konzern als Head of Communications einer neuen beruflichen Herausforderung gestellt. Ende letzten Jahres wurde ich von einer Berliner Kreativ Agentur angeworben und leite hier aktuell die Bereiche Strategie & New Business.

Christopher Winkel leitet bei einer Berliner Kreativ Agentur die Bereiche Strategie & New BusinessChristopher Winkel, An der DMA konnte ich viele Skills erlernen, die mich noch heute im Job begleiten.

Auch wenn Film und Fernsehen per se erstmal weniger mit Marketing zu tun haben, konnte ich von den Erfahrungen während des Studiums profitieren und sie an geeigneter Stelle einbringen. Derzeit habe ich das Glück, mit vielen Creatives und Marketeers auf unterschiedlichste Weise zusammenzuarbeiten, um Social Media im gesamten Konzern strategisch, taktisch und operativ zu verankern. Ich freue mich immer, neue Personen und Kontakte kennenzulernen und bin für spannende Projekte, die in mir eine Leidenschaft entfachen, eigentlich immer zu haben.“

Lennart Crossley ist Social Media Manager und zertifizierter Google AdWords und Analytics-Experte. Derzeit baut er den Bereich Social Media Marketing bei der Swiss Life Deutschland Holding für alle Marken systematisch auf. Vorher beriet und betreute er Kunden aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Sektor in den Bereichen Social Media, Community und Content bei der B&B. Markenagentur GmbH in Hannover.

Zuvor war er bei einem Premium-Webshop für die Content-Entwicklung und -bereitstellung tätig, nachdem er sein Bachelorstudium an der medienakademie Hamburg in Kooperation mit der Hochschule Mittweida erfolgreich abgeschlossen hat. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit engagiert sich der Wahl-Hannoveraner und zweifacher Vater als Mitglied im Bundesverband Community Manager e.V. und schult Ehrenamtliche in ganz Deutschland im Umgang mit den digitalen Medien.

Lennart Crossley ist Social Media Manager und zertifizierter Google AdWords und Analytics-ExperteLennart Crossley, Im Job kann ich von den Erfahrungen während meines Studiums profitieren.

„Durch die DMA bin ich erst zu meinem heutigen Beruf gekommen. Am Anfang des Studiums war mir noch nicht ganz klar, wo mein beruflicher Weg hingehen sollte. Doch während des Studiums stellte ich fest, dass das Management mir mehr liegt als reiner Journalismus.

Heute führe ich meine eigene Management- und Beratungsagentur. Dank der DMA habe ich ein gutes Rüstzeug erhalten, um im Beruf erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund bin ich auch immer wieder gerne an der Akademie und versuche, meine Begeisterung an die nachfolgenden Studierenden weiterzugeben.“

(Jan Dreyer hat an DMA-medienakademie in Hamburg in der Studienrichtung Sportjournalismus und Sportmanagement studiert und gründete nach seinem Studium die Agentur DLT.)

Jan Dreyer ist Dozent für SportmanagementJan Dreyer, Berufseinstieg – durch Studium Klarheit gewonnen

FAQ

Wir haben Dir hier die wichtigsten Antworten zu deiner Medienausbildung zum Medienproducer zusammengestellt. Alle FAQ findest Du im FAQ-Bereich.

Wie lange dauert die Ausbildung an der DMA?2020-02-03T13:24:19+01:00

Dir stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die Berufsorientierung dauert 1 Jahr. Die Ausbildung zum Medienproducer mit der Auswahl einer Spezialisierung dauert 2 Jahre. Das genau Traineeprogramm dauert ebenfalls 2 Jahre.

Wie groß sind die Lerngruppen?2019-12-05T16:18:15+01:00

In Grundlagenthemen sind bis maximal 30 Auszubildende in einer Gruppe. In den Spezialisierungen sind  5 bis maximal 20 Auszubildenden in die Lerngruppen integriert. Die kleinen Gruppengrößen ermöglichen eine ideale Lernatmosphäre und persönliche Betreuung.

Wie erhalte ich Noten?2019-11-18T09:21:05+01:00

Während deiner Ausbildung wirst du zu jedem Fachgebiet geprüft. Die Prüfungsleistungen variieren je nach Unterrichtsinhalt. Du wirst neben schriftlichen Prüfungen auch mündlich geprüft oder bekommst eine Präsentation, eine Hausarbeit benotet. Bei projektorientiertem Unterricht erhältst du eine Note für die Projektumsetzung. Prüfungen finden entweder innerhalb des Unterrichtes statt oder direkt im Anschluss.

Was sind reale Praxisprojekte?2019-11-18T09:21:20+01:00

Innerhalb der Ausbildung bist du von Beginn an bei verschiedensten Produktionen dabei. Innerhalb deiner Ausbildung wirst du an vielfältigen Realprojekten mit Unternehmen, Werbeagenturen und Medienproduktionsfirmen beteiligt sein. So lernst du vom ersten Tag an, welche Anforderungen der Markt an Medienprodukten hat und kannst so dein eigenes Netzwerk aufbauen.

Wann sind die Ferien?2019-11-18T09:22:59+01:00

Ferien sind traditionell vorlesungsfreie Zeit. Das bedeutet, dass du keine Lehrveranstaltungen an der DMA besuchen musst.

Je nach Praxisphasen können diese Zeiten variieren. In der Regel ist Mitte März eine Woche und 3 bis 4 Wochen im September Ferien. Zu Weihnachten und Sylvester gibt es 2 Wochen Weihnachtsferien.

Vermittelt die DMA auch Arbeitsplätze nach der Ausbildung?2019-11-18T09:20:37+01:00

Feste Partnerfirmen, die beständig Praktikumsplätze anbieten, gibt es an der DMA-medienakademie nicht. Wir bekommen jedoch regelmäßig vielfältige Anfragen von Unternehmen, die auf der Suche nach Praktikanten sind. Die Anzeigen veröffentlichen wir bei uns in der DMA auf unserer Infotafel, in unserer internen DMA Facebook Gruppe sowie auf unserer internen digitalen Plattform.
Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, unsere Dozenten nach geeigneten Stellen zu fragen. Diese kommen aus der Praxis und benötigen studentische Unterstützung oder haben Kollegen in der Branche, die auf der Suche nach Praktikanten sind und sprechen Empfehlungen aus.

Durch die Praxisphasen  bekommst du ebenfalls Zugang zu verschiedenen Firmen.

Weiterhin bieten wir Stipendienprogramme an, die von verschiedensten Firmen, Agenturen und Produktionsfirmen in Kombination mit einer Ausbildung an der DMA angeboten werden. Im Normfall gehört zu einem Stipendienprogramm auch ein Engagement bei der jeweiligen Firma. Oftmals werden Stipendiaten nach Abschluss der Ausbildung übernommen.

Kann ich Prüfungen wiederholen?2019-11-18T09:20:57+01:00

Falls du mal eine Prüfung nicht bestehen solltest, kannst du diese zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen.

Kann ich nebenbei arbeiten?2019-11-18T09:23:05+01:00

Deine Ausbildung ist Vollzeit. Du solltest dich auf die Lehrinhalte und die vielfältigen Praxisprojekte konzentrieren.