Studiengang Film und Fernsehen - Studium Berlin, Hamburg, München

Du träumst davon, Filme zu produzieren, um Menschen zu bewegen und zu inspirieren? Du möchtest deine Kreativität und dein Talent nutzen, um Geschichten in digitalen Medien „bewegt“ zu erzählen? Du möchtest die Ideen in deinem Kopf endlich in die Tat umsetzen? Dann bist du genau richtig im Studiengang „Film und Fernsehen“ an der DMA-medienakademie.

Filme und Bewegtbild durchdringen die Gesellschaft wie kaum ein anderes Medium. Ob als Blogbuster oder YouTube-Clip, Serie, Dokumentation, Reportage oder Werbung. Ob auf der Kino-Leinwand, auf Social Media-Plattformen oder als Werbespot für große Unternehmenswebseiten. Zunehmend gefragt sind neue Erzählformen: Crossmedia, Extended Reality, Integrierte Kommunikation, Medienkonvergenz sowie interaktives Storytelling und Szenographie werden immer wichtiger in der Bewegtbilddarstellung. Dies gilt sowohl für klassische Filmproduktionsfirmen und TV-Sender wie auch für innovative Marketingagenturen.

Der Studiengang „Film und Fernsehen“ bereitet dich auf diese Anforderungen der Medienbranche vor. Neben der fundierten wissenschaftlichen Grundlagenausbildung bietet dir der Studiengang "Film und Fernsehen" unterschiedliche Ausrichtungen für eine erfolgreiche Karriere in Konzeption, Produktion und Distribution von Film und Bewegtbild.


Studienablauf

Das Studium ist in drei Phasen aufgeteilt.


1. und 2. Semester: Grundlagenstudium

Im Grundlagenstudium in den Semestern 1 und 2 lernst du in verschiedenen Grundlagenmodulen unter anderem Drehbuch und Storytelling, Medienmarketing, Visuelle Kommunikation, Projektmanagement, Konzeption und Betriebswirtschaftslehre (BWL). Diese wissenschaftlichen Grundlagen bilden die Basis und sind die Voraussetzung für eine fachlich gut fundierte Spezialisierung in den Semestern 3 und 4.


3. und 4. Semester: Spezialisierung

Die Spezialisierung findet in den Semestern 3 und 4 statt. Im Studiengang Film und Fernsehen kannst du zwischen drei verschiedenen Studienrichtungen wählen:


5. und 6. Semester: Hochschulphase

Im 5. und 6. Semester bist du nach erfolgreicher Einstufungsprüfung an der staatlichen Hochschule Mittweida immatrikuliert. Die DMA kooperiert seit 2003 im Dezentralen Hochschulsystem mit der Hochschule Mittweida, um Studierenden die Kombination aus wissenschaftlicher Theorie und medialer Praxis zu gewähren.

Präsenzphase an der Hochschule Mittweida

Du absolvierst eine sechswöchige Präsenzphase an der Hochschule Mittweida in Sachsen. Hier belegst du die Module Medien- und Kommunikationswissenschaft, Gründungsmanagement und Wissenschaftliches Publizieren. Die Hochschule Mittweida vereint auf ihrem Campus eine 150-jährige Tradition in Lehre und Wissenschaft mit moderner technischer Ausstattung, wie Studios und zwei Multimedia-Laboren.

Praktikum

Hamburg oder Hanoi. Produktionsfirma oder Marketingagentur. Ort und Unternehmen deines Praktikums wählst du individuell und setzt damit deinen persönlichen Schwerpunkt. Bei der Auswahl kannst du selbstverständlich auf das DMA-Netzwerk zurückgreifen. Zudem besteht die Option, eine Förderung für dein Praktikum im Ausland zu beantragen. Dein Praktikum dauert mindestens drei Monate und schließt mit einem Bericht ab.

Bachelorarbeit

Dein erfolgreiches Studium schließt du mit einer wissenschaftlichen Bachelorarbeit ab. Räumlich bist du hier unabhängig von deinem DMA-Standort und auch von der Hochschule Mittweida. Natürlich kannst du aber die Bibliothek an deinem DMA-Standort oder der Hochschule Mittweida für deine Recherche nutzen. Für die Anfertigung deiner Bachelorarbeit sind drei Monate vorgesehen.


Studium mit hohem Praxisbezug

Die DMA bietet dir ein praxisnahes Studium. Aber was heißt das konkret? Hier erfährst du, wie du dein erlerntes Wissen an der DMA in die Praxis umsetzen wirst.


Berufsbilder und Perspektiven

Im Anschluss an dein Studium ist der Einstieg ins Berufsleben in die klassische Film- und TV-Welt ebenso möglich wie in Agenturen und Produktionsfirmen. Die verschiedenen Bereiche der Medien- und Kreativwirtschaft haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend vermengt. Dies ist ein Trend, der den Markt auch zukünftig prägen wird. Mit deinem Abschluss Film und Fernsehen Bachelor of Arts (B.A.) kannst du in diversen Bereich der Medien- und Kreativwirtschaft tätig werden.

Produktionsfirmen für Film, TV und Online

  • Regisseur, Realisator, Dramaturg und Drehbuchautor, Storyentwickler, Filmemacher
  • Aufnahmeleiter, Produktionsleiter, Produzent
  • Editor, Cutter, Effect-Operator, Grader, 2D-Artist, 3D-Artist, Film-, TV-und Mediendesigner, Kamera 

Agenturen bzw. firmeninterne Abteilungen für Marketing und New Media

  • Artbuyer, Mediaplaner, Produktioner
  • Realisator, Storyliner, Konzepter, Multimedia-Konzeptioner, Art-Director, Creative Director
  • Multimedia-/Crossmedia-Producer 

Hast du noch Fragen?

Unsere Studienberater sind für dich da!


Downloads zum Studiengang Film und Fernsehen


In der Praxis

Die DMA bietet dir ein praxisnahes Studium. Aber was heißt das konkret? Hier erfährst du, wie du dein erlerntes Wissen an der DMA in die Praxis umsetzen wirst.

„Super 28“ – Studierende produzieren transmediale Geschichte an der DMA in Hamburg

Im Modul „Interdisziplinäre Produktion“ haben die Studierenden der Studienrichtungen "Konzeption und Regie" und „Kreation/Editing/Animation“ eine transmediale Geschichte zum Thema Leben nach dem Tod. Utopie oder Realität? konzipiert und produziert.

Die Story schließt sowohl klassische szenische Elemente als auch soziale und interaktive Medien ein. Ob Konzept, Filmproduktion, Text und Bild – alle Elemente des Projekts mit dem Namen „Super 28“ lagen in den Händen der Studierenden. Begleitet wurden sie von einem Dozententeam bestehend aus Marion Schlereth, Florian Groß und Thomas Oliver Walendy.

Kooperationsprojekt Nacht.Leben.Berlin des Berliner Kurier

Berlin schläft nie. Wer im Nachtleben der Hauptstadt unterwegs ist, der landet manchmal sogar vor der Kamera unserer Studierenden.

Die DMA medienakademie in Berlin hat in Kooperation mit dem Berliner Kurier Menschen im Rahmen der Serie Nacht.Leben.Berlin bei ihren unterschiedlichsten Aktivitäten porträtiert. In Zusammenarbeit mit Kurier-Reporter und DMA-medienakademie-Alumni Florian Thalmann setzten die Studierenden Konzept, Dreh, Schnitt und Produktion um.


Im Gespräch

Der Autor, Medien- und Filmwissenschaftler Christian Maintz unterrichtet an der DMA-medienakademie in Hamburg unter anderem die Module Filmgeschichte und historische Dramaturgie im Studiengang Konzeption und Regie.


DMA-Dozenten für Film und Fernsehen (Auswahl)

Florian Groß

Florian Groß ist deutscher Filmproduzent und Dozent

David Maas

David Maas, geboren in Martinsburg, West Virgina USA ist seit 1994 Freelancer in den...

Christian Maintz

Christian Maintz

ist Autor, Literatur- und Medienwissenschaftler.

Wolfgang Lanzenberger

Wolfgang Lanzenberger, M.A., ist Regieleiter bei der ProSiebenSat.1 Produktion in München.

Matthias Bolliger

Kameramann Matthias Bolliger wurde 1975 in Luzern, Schweiz geboren.

Achim Bendix

Der Diplomkameramann Achim Bendix hat für SAT.1 das erste virtuelle Studio Deutschlands...


Der Studiengang Film und Fernsehen der Hochschule Mittweida wird an der DMA-medienakademie im Rahmen des Dezentralen Hochschulstudiums (DHS) durchgeführt. Weitere Informationen zum Studiengang gibt es hier.