Exklusive Einblicke erhielten Studierende des Studiengangs Angewandte Medien der DMA in Hamburg in der vergangenen Woche bei Transfermarkt.de, eines der größten Portale zum Thema Fußball mit Sitz in Hamburg-Wandsbek. Anlass war das Projekt CORDI, eine Medienkooperation der DMA in Hamburg, Transfermarkt.de, sportdigital und SC Concordia.

Fußball, Fußball, Fußball. Darum ging es am Freitag in Hamburg-Wandsbek: Studierende des Studiengangs Angewandte Medien besuchten im Rahmen der Projekts CORDI Kooperationspartner Transfermarkt.de. Transfermarkt.de ist nicht nur eines der größten Webortale im Fußballbereich, sondern zählt auch zu den 25 am häufigsten besuchten Internetauftritten in Deutschland. Begrüßt wurden die Studierenden von Matthias Seidel, Gründer & Geschäftsführer von Transfermarkt.de und Präsident des SC Concordia und Thomas Lintz, CEO von Transfermarkt.de. Auch Tobias Bott, Geschäftsführer des SC Concordia begleitete das Treffen.

Im Projekt CORDI konzipieren Studierende der DMA in Hamburg eine Medien- und Marketingstrategie für den Oberligisten. Beteiligt sind Studierende der Studienrichtungen Videoproducer und Videoredakteur, Media Acting und Moderation und natürlich Sportjournalismus und Sportmanagement. Ihrer Studienrichtung entsprechend übernehmen sie im Projekt verschiedene Aufgaben wie etwa die Moderation von Pressekonferenzen, das Publizieren von Pressemitteilungen oder das Verfassen von Videobeiträgen und Interviews mit Spielern des Vereins.

Ein erstes Ergebnis trugen die Studierenden bei ihrem Ausflug gleich selbst zur Schal: der CORDI-Schal, der im Rahmen des Projekts produziert wurde, ist ein echter Hingucker. Fans können den Schal bei den Spielen des SC Concordia erwerben.

Auch den Instagramkanal @cordi_hamburg haben die Studierenden ins Leben gerufen, um der Welt zu zeigen, was beim SC Concordia passiert.