Absolventen

Einzigartige Menschen – individuelle Karrieren...

Natürlich wird nicht jeder Absolvent der DMA ein Superstar, denn Ziele und Talente sind sehr unterschiedlich.

In über 10 Jahren haben über 1.500 Absolventen das Studium abgeschlossen und ihren Weg in die Medien gesucht. Einige Beispiele sollen dir Eindrücke vermitteln zu Wegen, Umwegen und Stationen auf dem Weg in den Beruf.


Katharina Kleinfeldt

Das war genau der richtige Weg für mich!

Letztendlich hat mein Studium an der DMA medienakademie in Berlin mich dorthin geführt, wo ich heute bin. Bei Sky festangestellt als Redakteurin und Moderatorin.

Mein großer Vorteil war von Anfang an all das, was wir im Unterricht gelernt hatten, bei Hauptstadtsport.TV praktisch anzuwenden. Also Kameratechnik, Schnitt, Recherche, selbstständige Organisation eines Drehs, Vertonen und Moderieren, Fehler machen und besser werden! Natürlich war diese Arbeit anfangs mit mehr Aufwand als Ertrag verbunden. Aber es hat sich definitiv gelohnt. Praktische Erfahrung gesammelt zu haben, handwerklich gut aufgestellt zu sein, das ist mein großes Plus!

Während meines Praxissemesters nahm ich an einem Moderatoren-Casting teil, absolvierte ein Praktikum beim ZDF MoMa im Sport und schließlich eines bei Sky in der Sportredaktion. Darauf folgte das Volontariat. Bevor dieses begann, durfte ich ein anderes spannendes Projekt als Reporterin mitnehmen: die Titeltraum Kampagne der Allianz zur Frauenfußballweltmeisterschaft 2015 in Kanada, inklusive Interviews mit den Nationalspielerinnen. Eine wahnsinnig tolle Erfahrung!

Im September 2015 startete ich dann bei Sky in München mein Volontariat. Hauptaufgaben seitdem: das Anfertigen von Beiträgen für Fußball-, Handball- und Tennissendungen, Field Interviews bei unseren Handball Produktionen und Moderation bei Sky Sport News HD. Das meiste davon mache ich nach wie vor parallel - möglich aufgrund der breiten Ausbildung die ich erhalten habe. Was mir dabei am meisten Spaß macht? Die Abwechslung.

Wenn ich nochmal am Anfang stehen und wählen müsste, ich würde mich wieder für diesen Weg entscheiden.

Für mich ist es genau der Richtige. 

(Katharina Kleinfeldt studierte an der DMA-medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Sportjournalismus und Sportmanagement.)


Claudiu Mark Draghici

Die DMA Hamburg hat meine Talente entdeckt, gefördert und verstärkt.

Sie hat mir geholfen meinen Traum als Schauspieler zu verwirklichen. Vor dem Studium habe ich schon eine Schauspielausbildung absolviert. Aber um sich in dieser harten Branche durchzusetzen und nicht nur einer von vielen Schauspielern wie "Sand am Meer" zu sein, bedarf es mehr als nur Talent.

Durch das Studium, die professionellen Dozenten, die alle in der Branche arbeiten, durch die vielen Kontakte und den guten Ruf der DMA war es mir möglich, auf mich aufmerksam zu machen und als Schauspieler Fuß zu fassen. Heute verdiene ich als Synchronsprecher und Schauspieler mein Geld. Ich darf Spielfilme drehen und auf verschiedensten Bühnen stehen. Zudem hat mich das Studium auch außerhalb der Schauspielerei ausgebildet und mir einen Blick "hinter die Bühne" ermöglicht, sodass ich nicht nur auf die Arbeit als Schauspieler angewiesen bin.

Ich bin bis heute sehr glücklich mit der Entscheidung des Studiums. Die perfekte Mischung aus Praxis und Theorie - und Spaß macht es nebenbei auch!" Claudiu Mark Draghici hat an der DMA in Hamburg Media Acting und Moderation studiert. Er arbeitet als Schauspieler, Sprecher für Film, TV und Werbung, Comedian und Improvisationskünstler. Er ist regelmäßig auf großen Bühnen zu sehen, wie beispielsweise dem Prinzregententheater München oder dem Ernst Deutsch Theater Hamburg. Auch gehört Claudiu zum Ensemble des Hamburger Theaterschiffs, das in Sachen Kabarett in Hamburg sehr große Erfolge feiert. Seine große Leidenschaft ist das Improvisationstheater, welches er seit seiner Schulzeit betreibt. In Hamburg gründete er 2014 die erfolgreiche Impro-Gruppe "Das Elbe vom Ei", die heute regelmäßig im Hamburger Raum für ausverkaufte Shows sorgt. Mit der DMA medienakademie in Hamburg ist er bis heute sehr verbunden. Studenten und Interessierte können dort an seinem selbst entwickelten Improvisations-Workshop "spiel mit mir" teilnehmen.


Andrew Weichselfelder, Film und Fernsehen – Konzeption und Regie

Hallo mein Name ist Andrew Weichselfelder und ich habe Regie an der DMA-medienakademie in München studiert. Das Studium war für ein Grundlagenstudium im Bereich Film und Fernsehen sehr hilfreich. Durch die Anbindung auf dem Bavaria Film Gelände konnte ich sehr schnell Kontakt zu einigen sehr guten Produktionsfirmen bekommen und erste Jobs bei Shows, am Set und im Produktionsbereich wahrnehmen.

Ich habe sehr viele Leute kennengelernt, die mir auf meinem Weg in der Branche weiterhalfen. Zudem sammelte ich enorm viel Praxiserfahrung, die am Filmset sehr wichtig ist, weil dort eine „andere" Sprache gesprochen wird. Praxis bringt dich in der Filmbranche in jedem Department weiter, sei es Produktion, Regie oder Kamera. Nach meiner Bachelorarbeit bin ich sofort beim VFX-Set-Supervisor-Team von TRIXTER gelandet und habe gerade zwei Monate Dreharbeiten für einen Kinofilm hinter mir. Danach betreue ich die Postproduktion als Koordinator bis zur Premiere im Dezember.


Simon G., Film und Fernsehen, Kamera

Von 2015-2018 habe ich an der DMA-medienakademie in München „Film und Fernsehen – Kamera“ studiert. Das Studium war für mich ein guter Grundstein, um in der Medienbranche anzufangen.

Neben umfassenden Grundkenntnissen in vielen Gebieten konnte ich über die Medienakademie erste wichtige Kontakte knüpfen. Derzeit arbeite ich als Freiberufler für verschiedene Produktionen: mal als Kameramann, als Beleuchter oder auch als Kameraassistent. Diese Arbeitsplätze habe ich bei praktischen Projekten an der medienakademie kennen gelernt.


Mathis Fuhs

Ich habe von 2003 bis 2005 an der DMA-medienakademie in Hamburg studiert und im Jahr 2007 meinen Abschluss „Bachelor of Arts“ gemacht.

Nach verschiedenen Praktika im Bereich Redaktion und Produktion habe ich bei der CNC GmbH & RTL West als Jungredakteur, Redaktions- und Produktionsassistent gearbeitet. Meine Erfahrungen, die ich Studium gesammelt habe, waren hier schon sehr nützlich.
Nachdem ich in einer Folgefirma als Redakteur, Cutter und Kameramann aktiv war und weitere Erfahrungen gesammelt habe, konnte ich den Bereich Postproduktion leiten. Dies hat weiter meinen Weg zum klassischen „Mediengestalter Bild und Ton“ geebnet, welchen ich ohne weitere Ausbildung ausführen konnte. Mein Wissen habe ich im Studienbereich „Kameratechnik und Bildsprache“, an der FHM Bielefeld an angehende Redakteure weitergegeben. Heute lebe ich im Emsland und arbeite als Video- und Creative Director sowie als Redakteur bei der ev1.tv Filmproduktion in Lingen.
Ich betreue Unternehmen in der internen Unternehmenskommunikation sowie im B2B- und B2C-Marketing mit Schwerpunkt auf Film- und Videoproduktionen. Zu meinen Hauptaufgaben zählt das Konzipieren, Planen und Produzieren von Filmen, Videos und Social Media-Kampagnen – und das ist genau das, was meine Tätigkeit so spannend macht! Meine Kreativität wird immer wieder aufs Neue gefordert.

Das breit aufgestellte Studium an der DMA-medienakademie hat mir vor allem zu Beginn meiner Karriere dabei geholfen, mich schnell in den verschiedenen Bereichen der Medienbranche zurechtzufinden und etablieren zu können.
Rückblickend war das Studium für mich persönlich besonders fördernd, da ich von Anfang an wusste, welche Kernbereiche mich über alle Maße interessieren. Zudem half es mir, meinen Plan, mich möglichst breit aufstellen zu können, zu verfolgen.


Christopher Winkel

Die Dozenten der DMA-medienakademie in Hamburg haben mir in zwei Jahren – auch durch das Aufzeigen eigener Schwächen – eine klare berufliche Orientierung gegeben, meine Stärken gefördert und eine Gruppe von Absolventen geformt, dessen Netzwerk bis heute besteht.

Ich habe von 2009 bis 2011 an der DMA-medienakademie in Hamburg Sportjournalismus und Sportmanagement studiert und speziell in den Projekt-Modulen viele Skills erlernen können, die mich noch heute im Job begleiten. Nach meinem Bachelor-Abschluss habe ich den Weg in die Automobilindustrie gewählt und gemeinsam mit meinem Team im Volkswagen Konzern in Wolfsburg über vier Jahre Fahrzeug-Events (...unter anderem die Weltpremieren des up!, Golf VII & Beatle) auf der ganzen Welt organisiert und verschiedene Lifestyle-Kampagnen geleitet.

2015 bin ich schließlich ich in meine Wahlheimat Berlin gezogen und habe mich im Sodexo Konzern als Head of Communications einer neuen beruflichen Herausforderung gestellt. Ende letzten Jahres wurde ich von einer Berliner Kreativ Agentur angeworben und leite hier aktuell die Bereiche Strategie & New Business.


Stefan Czimmek

International etablieren

"Nach meinem Studium Videoproducer und Videoredakteur habe ich beschlossen, ein Jahr als Freiberufler an Projekten zu arbeiten, die mich interessieren und begeistern. Durch das Studium an der DMA medienakademie in Berlin hatte ich bereits ein Netzwerk, das mir den Einstieg erleichterte. Auch viele wichtige handwerkliche Grundlagen wurden mir im Studium beigebracht und gaben mir die nötige Sicherheit für die Selbstständigkeit.

2012 zog es mich dann in die Ferne. Ich erhielt ein Stellenangebot als Producer bei der Deutschen Welle in Washington DC und habe dort für 2,5 Jahre gearbeitet.

2015 folgte dann die Selbstständigkeit in New York, wo ich die Produktionsfirma Blue Circle Films, LLC gegründet habe und für eine große Bandbreite an Kunden arbeite.

Seit meinem Studium an der DMA habe ich unter anderem für das ZDF, ARD, ARTE, Deutsche Welle, RTL, Sat.1, SRF, Mercedes, Bundesliga, Microsoft, GIZ India und viele weitere Kunden gearbeitet und bin dabei sehr viel rumgekommen. Gedreht habe ich in Polen, der Schweiz, Taiwan, Indien, Nepal, Namibia, Ghana, Brasilien, Panama und weiteren Ländern und genieße es, bei jedem Projekt komplett neue Menschen kennenzulernen und in neue Welten einzutauchen.“

(Stefan Czimmek, studierte an der DMA medienakademie Berlin im Schwerpunkt Videoproducer und Videoredakteur.)


Max Leist

Ich habe meinen Traum verwirklicht!

"Die DMA-medienakademie in Hamburg hat mir vor allem gezeigt, dass man immer dran bleiben muss, um in der Medienwelt da draußen zu überleben. Egal ob inhaltliche Umsetzungstipps, Personalunterstützung oder technischen Rat, ich wurde nie allein gelassen. Nachdem ich mein Regie-Studium an der DMA in Hamburg beendet hatte, führte mich mein Weg vom Praktikanten, Produktions-Assistenten und Post Produktions-Supervisor bei Studio Hamburg DocLights zur Werbung. Dort begann ich meine Karriere zunächst als Junior Post Producer bei nhb, Deutschlands größter Postproduktion für Werbung. Nach nur knapp zwei Jahren strich ich das Wort „Junior“ vom Post Producer und betreute immer öfter 2D und 3D Animationsprojekte kreativ. National wie international.

Mein Ziel wurde immer klarer: Ich wollte bis ich 30 bin, Regie bei einem Animations-TV-Spot führen. Dies habe ich geschafft und sogar in der Königsdisziplin Cel-Animation (Zeichentrick). Ich habe also meinen Traum verwirklicht.

Mittlerweile bin ich Animations-Regisseur und Teilhaber von brickbeach und leite die Kreativ-Unit im Bereich Animation. Dort entwickle ich visuelle Konzepte für Mobile-Game-Trailer, erstelle Character Designs, begleite aufwendige CGI-Projekte und berate klassische Werbeagenturen, inhaltlich wie visuell, bei Animations-TV-Spots. Zusätzlich führe ich bei all meinen Projekten Regie.“


Dominic Schaar

Vom Studium in die Selbstständigkeit

 

Nach Abschluss meines Studiums an der DMA medienakademie in Berlin arbeitete ich zuerst als freier Autor bei der Deutschen Welle und wechselte im Anschluss zu einer kleinen Agentur, die auf Image- und Eventfilme spezialisiert ist, um dort als Cutter und Kameramann tätig zu sein. Da ich bereits seit dem Studium nebenher als Videoproduzent gearbeitet hatte, war der Schritt in eine Selbstständigkeit recht einfach. Heute konzentriere ich mich auf mein eigenes Unternehmen SCHAAR MEDIA. Ich beliefere unter anderem im TV Bereich Redaktionen für Pro 7 Taff, Sat1 Frühstücksfernsehen, RTL Punkt 12, RTL II, N24/Welt, ServusTV und die DPA. Ich produziere für die verschiedensten Onlinemärkte Infoprodukte, betreue mehrere YouTube-Kanäle und produziere aber auch klassische Imagefilme für verschiedene Unternehmen.

(Dominic Schaar studierte an der DMA medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Videoproducer und Videoredakteur.)

 

 


Sophie Florentine Klötzner

„Ein toller Start in die Filmbranche!"

Schon während des Studiums bekamen wir immer wieder durch unsere Studienleitung Jobangebote und hatten die Möglichkeit, schon im und neben dem Studium tolle Kontakte in die Filmwelt zu knüpfen. Nicht zu vergessen meine Kommilitonen, von denen einige neben sehr guten Freunden auch tolle Arbeitskollegen geworden sind.

Nach meinem Studium habe ich viel freiberuflich als Produktions- und Regieassistentin bei Spielfilmen, Serien und auch bei den Karl-May-Spielen im Freilichttheater in Bad Segeberg gearbeitet. Anschließend habe ich gemeinsam mit zwei Freunden, die ich im Studium kennengelernt habe, den Spielfilm „Dusky Paradise“ produziert. Mittlerweile arbeite ich als Producer bei ELEMENT E Filmproduktion, die Spielfilme und vor allem Werbung produzieren.

(Sophie Florentine Klötzner hat an der DMA medienakademie in Hamburg  in der Studienrichtung Konzeption und Regie studiert.)


David Heberling & David Holetzeck

Unternehmensgründung: Table of Vision GmbH

 

„Wir haben 2010 gemeinsam die Table of Vision GmbH gegründet. Obwohl wir in unterschiedlichen Semestern an der DMA medienakademie in Berlin studierten, haben wir schon als Studenten gemeinsame Projekte realisiert. Das Studium erwies sich als solides Fundament für unsere gemeinsame Tätigkeit.

Heute sind wir einer der führenden Technologie-Anbieter für crowd-basierte Software-Lösungen. Unsere Anwendungen reichen von Ideen- und Innovationsmanagement bis hin zu Spenden- und Crowdfundingplattformen. Wir sind stolz darauf, namhafte Branchenführer wie die Sparkassen-Finanzgruppe, Tchibo oder Wikimedia zu unseren Kunden zählen zu dürfen."

(David Heberling und David Holetzeck studierten an der DMA medienakademie in Berlin im Studiengang Angewandte Medien.)

 

 


Yannik Markworth & Simon Kaiser

Grundstein für eigenes Unternehmen

„An der DMA-medienakademie in Hamburg haben wir uns nicht nur kennengelernt, sondern auch den Grundstein für unsere eigene Produktionsfirma - parcyvall GmbH - gelegt. Die Möglichkeit, eigene Projekte mit Technik aus der Akademie neben den regulären Vorlesungen umsetzen zu können, haben maßgeblich zu unserem bisherigen Erfolg beigetragen.

Das hervorragende Netzwerk zwischen den Jahrgängen und über die Grenzen der Akademie hinaus, hilft uns auch nach unserem Studium bei der Umsetzung von Filmprojekten.

Unsere Mitarbeiter sind alle Alumni und wir arbeiten bei fast allen Projekten mit anderen Studenten und Absolventen der DMA zusammen. Die Unterstützung, die wir auch nach abgeschlossenem Studium noch erfahren, lässt sich nicht mit Geld aufwiegen.“

(Yannik Markworth und Simon Kaiser studierten an der DMA medienakademie in Hamburg  in der Studienrichtung Regie und Konzeption und betreiben nun ihre eigene Klein aber Video Agentur für Content Marketing "kleinaber".)­


Ingmar Bertram

 

Vielseitigkeit des Studiums von großem Nutzen

„Ich konnte mir während des Studiums an der DMA medienakademie in Berlin ein gutes Netzwerk schaffen, auf das ich auch heute, bald 10 Jahre nach meinem Abschluss noch zurückgreifen kann. Vor allem kommt mir die Vielseitigkeit des Studiums heute im Berufsleben zugute - man kann bei allem irgendwie mitreden und spezialisiert sich dann weiter durch Learning by doing. “

(Ingmar Bertram studierte an der DMA medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Videoproducer und Videoredakteur und arbeitet heute als Chefredakteur der Suchmaschine kursfinder.de in Stockholm).


Jan Dreyer

Berufseinstieg – durch Studium Klarheit gewonnen

„Durch die DMA bin ich erst zu meinem heutigen Beruf gekommen. Am Anfang des Studiums war mir noch nicht ganz klar, wo mein beruflicher Weg hingehen sollte. Doch während des Studiums stellte ich fest, dass das Management mir mehr liegt als reiner Journalismus.

Heute führe ich meine eigene Management- und Beratungsagentur. Dank der DMA habe ich ein gutes Rüstzeug erhalten, um im Beruf erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund bin ich auch immer wieder gerne an der Akademie und versuche, meine Begeisterung an die nachfolgenden Studierenden weiterzugeben.“

(Jan Dreyer hat an DMA medienakademie in Hamburg  in der Studienrichtung Sportjournalismus und Sportmanagement studiert und gründete nach seinem Studium die Agentur DLT.)


Dominique Preusse

Internationale Produktion

Ich bin Regisseur und Filmdozent in Paris. Nach meinem Film- und Fernsehstudium an der DMA medienakademie in Berlin, absolvierte ich 2012 ein Masterstudium in Filmregie an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne und der staatlichen Filmhochschule École nationale supérieure de l'audiovisuel in Toulouse. 2015 gründete ich eine deutsch-französisch-chinesische Produktionsfirma namens SPLIT SCREENS, mit der ich internationale Filmprojekte realisiere. Zudem arbeite ich für das deutsche Fernsehen wie z.B. die ARD oder das ZDF und gebe Filmseminare für Schüler und Studenten.

(Dominique Preusse studierte an der DMA medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Konzeption und Regie.)


Susanne Kultau

„DMA - Grundstein unserer bisherigen beruflichen Laufbahn!"

„Den Grundstein meiner bisherigen beruflichen Laufbahn habe ich durch das Studium an der DMA erhalten. Dort konnte ich mich an einem reichhaltigen Buffet aus theoretischen und praktischen Einblicken in die Medienbranche bedienen. Nach dem Studium wollte ich erst einmal in die große weite Welt. So betreute ich nach meinem Abschluss bei der Neuen Sentimental Film Hamburg als Produktionsassistentin internationale Produktionen für Kunden wie Nivea, Du Darfst und Burger King.  

Mit den Möglichkeiten durch das Stipendium im „Haus der jungen Produzenten“ gründeten Jan Brockmann (ehemaliger DMA medienakademie Student) und ich Saubere Filme - eine Werbefilmproduktion für den Online-Bereich - spezialisiert auf Social Media. Dabei arbeiten wir für Kunden wie Panasonic, Philips Medical Health Care und den NDR. Durch unser Studium konnten wir zahlreiche Kontakte knüpfen, von denen wir heute noch profitieren. Mit einem hohen Maß an Eigeninitiative stehen auch allen anderen Studierenden viele Türen offen.“

Susanne Kultau und Jan Brockmann studierten an der DMA medienakademie in Hamburg in der Studienrichtung Videoproducer und Videoredakteur. Seit 2009 ist Susanne Kultau Inhaberin von Saubere Filme.


Jan Kornek

Der Weg zum Unternehmen

Schon als Kind entdeckte ich die Leidenschaft zum Medium Film und begann, damit Geschichten zu erzählen. Um genug Action zu liefern, fuhr meine Mutter mit mir extra nach Babelsberg, um Kunstblut zu kaufen. Nach meinem Abitur habe ich viele Praktika beim Film und Fernsehen gemacht, um meine berufliche Richtung vorzubereiten.

Während meines Studiums arbeitete ich als Produktionsassistent bei Cobblestone Berlin. Nach dem Studium an der DMA medienakademie in Berlin war ich selbstständig als Regisseur, Kameramann und Cutter tätig und seit 2014 bin ich geschäftsführender Gesellschafter der KORA Media GbR. Wir sind eine Full-Service Medienagentur mit dem Schwerpunkt Filmproduktion. Für Kunden aus Industrie und Wirtschaft, Medizin und Soziales sowie öffentliche Einrichtungen realisieren wir Online-Marketing-Kampagnen, Internetauftritte und hochwertige Filme zur Eigendarstellung und zu Werbezwecken.

Darüber hinaus entwickeln wir Konzepte zur Online-Werbung und realisieren die Durchführung. Dabei stützen wir uns auf ein Netz von regionalen Zulieferern, die als Subunternehmer und Honorarkräfte Teilaspekte des Gesamtprojekts umsetzen.

(Jan Kornek studierte an der DMA medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Videoproducer und Videoredakteur.)


Timm Kraeft

Sportredakteur bei SAT.1

„Kurz nachdem ich meine letzten Prüfungen bestanden und die Bachelorarbeit abgegeben hatte, bekam ich bei SAT.1 die Zusage als Redakteur. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen. In der DMA habe ich das gesamte Handwerkszeug gelernt."

(Timm Kraeft studierte Sportjournalismus und Sportmanagement.)


Nele Schenker

Mehr als nur Sport

Ich habe bereits während meines Studiums an der DMA medienakademie in Berlin für die Online-Sportredaktion der BILD gearbeitet. Nachdem ich meine Praktika bei SPORT1 absolviert hatte, wurde ich als freie Mitarbeiterin übernommen und war parallel zum letzten Semester bereits für den Sender tätig. Seit 2014 lebe und arbeite ich in München. Aktuell moderiere ich bei Sport1: „Bundesliga Aktuell“, „Die Regionalliga“, „Die UEFA Women's Champions League“, „Die Allianz Frauen-Bundesliga“, „Scooore!“ und die „SPORT1 News“. Außerdem bin ich bei TELEKOMSPORT eine Moderatorin für die 3. Liga. und weiterhin als Reporterin, Redakteurin sowie als Kommentatorin und Sprecherin tätig.

(Nele Schenker studierte an der DMA medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Sportjournalismus und Sportmanagement.)


Maike Sidka

„Bereits vor dem Studium an der DMA war ich ausgebildete TV-Redakteurin."

„Warum ich mich trotzdem für die Anstrengung entschlossen habe? Bei der DMA habe ich ein Studium gefunden, das den Anforderungen an die Berufswelt sehr nahe kommt und die Absolventen optimal ausbildet und vorbereitet. Mein Schwerpunkt lag im Sportjournalismus, den ich hier fachspezifisch studieren konnte. Imponiert hat mir das Arbeiten unter realen Gesichtspunkten mit „echten Kunden“, so konnten berufsqualifizierende Kompetenzen bestmöglich erlernt werden. Ein weiterer Pluspunkt war das Kennenlernen von Medienexperten aus der Branche. Die DMA gibt dabei die Rahmenbedingungen vor, nimmt die Studenten an die Hand.“

(Maike Sidka studierte an der DMA medienakademie in Hamburg in der Studienrichtung Sportjournalismus und Sportmanagement und arbeitete unter anderem beim DSF als Reporterin/Beitragsredakteurin. Heute ist sie freie Redakteurin.)


Ole Nowakowski

Studium – so abwechslungsreich wie der Beruf

Die DMA medienakademie in Berlin ermöglichte mir bereits früh im Studium spannende Einblicke in die Medienwelt: Mit Mikrofon und Kamera vor die Tür gesetzt, stand man schnell vor Mediengrößen und Profisportlern dieser Stadt. Neben dem praxisnahen Studieren ist vor allem die mannigfaltige Ausbildung bis heute Schlüssel für interessante Jobmöglichkeiten.

Projekte mit Hertha BSC, dem ZDF und der Deutschen Welle werden mir immer in schöner Erinnerung bleiben. Nach dem Studium war es mir vor allem wichtig, so viel wie möglich auszutesten: PR, Filmwettbewerbe, redaktionelles Arbeiten, Agenturen – je bunter der Strauß, desto besser! Mittlerweile vereine ich alle gesammelten Eindrücke täglich in meinem Beruf, denn die Unternehmenskommunikation des Olympiastadion Berlin ist mindestens genauso abwechslungsreich, wie meine Zeit an der DMA-medienakademie in Berlin.

(Ole Nowakowski studierte an der DMA medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Sportjournalismus und Sportmanagement.)


Sygne Dorenburg

„Das DMA-Studium hat mir die Grundlage gegeben, aus meinen Interessen und meiner Leidenschaft einen Beruf zu machen.

Nach meinem Studium 2007 hatte ich die einmalige Chance, als TV Producerin bei dem Fernsehsender rheinmaintv einzusteigen, wo ich erste spannende Erfahrungen in der Werbespotproduktion sammeln konnte. Ganz besonders das Studium an der DMA hat mir hier die Türen geöffnet, um im TV-Bereich tätig zu sein.

Da mich aber schon immer die Online-Welt fasziniert hat, führte mich mein Weg wenig später nach Dublin zu Facebook, wo ich nun seit 2011 angestellt bin. Zuerst hatte ich die Chance im Community Operations und Pages Produktteam zu arbeiten. Daraufhin bin ich 2012 zum SMB Account Management für Deutschland, Österreich und die Schweiz gewechselt und habe dort Direktkunden aus verschiedenen Industrien in der Optimierung von Werbekampagnen beraten. Seit Anfang des Jahres manage ich nun das deutschsprachige Account Management Team. Meine Hauptaufgabe ist hier vor allem, das Team zu coachen, um schlussendlich Unternehmen bei ihrem Wachstum auf Facebook zu unterstützen.

Abschließend kann ich klar sagen, dass ich ohne das DMA-Studium heute nicht da wäre, wo ich jetzt bin.“

(Sygne Dorenburg hat an der DMA medienakademie in Hamburg in der Studienrichtung Videoproducer und Videoredakteur studiert.)


Rico Seidel

Mit dem Rennrad unterwegs

Ich habe an der DMA medienakademie in Berlin Sportjournalismus/Sportmanagement studiert und bereits während des Studiums für das Media-Marketing-Unternehmen TeamVision-mmc GmbH und BILD gearbeitet. Nebenher betreute ich den Social-Media-Auftritt des Focus CX Elite Radsport-Teams (Cyclocross). Während des vierten und fünften Semesters war ich zudem Stagiaire beim World-Tour-Team Giant-Alpecin (ab 2017 Team Sunweb), wo ich ab dem sechsten Semester parallel zum Studium im Presse- und Social-Media-Bereich gearbeitet habe.

Nach meiner Bachelor-Arbeit, die zukünftige Modelle der Öffentlichkeitsarbeit von Radsportteams thematisiert, bin ich vom Team Sunweb für die Pressearbeit angestellt worden und arbeite seit dem als Press Officer für das Profiteam. Hier bin ich unter anderem nun für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit in Deutschland verantwortlich.

(Rico Seidel studierte an der DMA medienakademie in Berlin in der Studienrichtung Sportjournalismus und Sportmanagement.)


Lennart Crossley

Die Film- und Medienbranche ist ein unglaublich vielseitiges und spannendes Feld, das sich fast täglich neu erfindet. Da ist echte Leidenschaft unersetzlich. Und unverzichtbar. Diese Erkenntnis hat mich neben den fachlichen Inhalten am nachhaltigsten während des Studiums an der medienakademie geprägt.

Auch wenn Film und Fernsehen per se erstmal weniger mit Marketing zu tun haben, konnte ich von den Erfahrungen während des Studiums profitieren und sie an geeigneter Stelle einbringen. Derzeit habe ich das Glück, mit vielen Creatives und Marketeers auf unterschiedlichste Weise zusammenzuarbeiten, um Social Media im gesamten Konzern strategisch, taktisch und operativ zu verankern. Ich freue mich immer, neue Personen und Kontakte kennenzulernen und bin für spannende Projekte, die in mir eine Leidenschaft entfachen, eigentlich immer zu haben.“

Lennart Crossley ist Social Media Manager und zertifizierter Google AdWords und Analytics-Experte. Derzeit baut er den Bereich Social Media Marketing bei der Swiss Life Deutschland Holding für alle Marken systematisch auf. Vorher beriet und betreute er Kunden aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Sektor in den Bereichen Social Media, Community und Content bei der B&B. Markenagentur GmbH in Hannover.

Zuvor war er bei einem Premium-Webshop für die Content-Entwicklung und -bereitstellung tätig, nachdem er sein Bachelorstudium an der medienakademie Hamburg in Kooperation mit der Hochschule Mittweida erfolgreich abgeschlossen hat. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit engagiert sich der Wahl-Hannoveraner und zweifacher Vater als Mitglied im Bundesverband Community Manager e.V. und schult Ehrenamtliche in ganz Deutschland im Umgang mit den digitalen Medien.